Konzepttests: Was sind sie?

Thom Bartsch | December 20, 2021
Image

Die Markteinführung eines neuen Produkts erfordert viel Mühe und Zeit. Und das Debakel der Vermarktung eines misslungenen Produkts sollte nach Möglichkeit jedem Beteiligten erspart bleiben. An dieser Stelle können Konzepttests einen überaus großen Nutzen bieten, da du auf diese Weise ein Gefühl dafür bekommst, wie gut dein Produkt, deine Kampagne oder Initiative nach der Entwicklung bei deiner Kundschaft ankommen. 

Während viele Unternehmen ihre Produkte in der Regel anhand des Product-Market-Fit überprüfen, wie lässt sich etwas testen (Produkt, Service, Erfahrung oder Kampagne), das bislang nur als Idee in deinem Kopf existiert? 

Was sind Konzepttests?

Konzepttests nutzen eine Recherchemethode, mit der du Feedback von deinen Kundschaften oder deiner Zielgruppe einholst, um ein Konzept noch vor der Markteinführung zu überprüfen. 

Ideen gibt es wie Sand am Meer, aber Konzepttests sparen den Teams (Produkt, Forschung, Design und Marketing) viel Zeit und Geld, indem sie ihnen helfen, schlechte von guten Ideen zu unterscheiden, bevor zu viel Arbeit in die weitere Entwicklung gesteckt wird. Konzepttests lassen sich dabei ganz nach Bedarf schnell und einfach oder iterativ und anspruchsvoll gestalten.

Warum sind Konzepttests wichtig?

Das Testen von Konzepten bietet insofern einen wichtigen Vorteil, als es dir hilft, den Erfolg oder Misserfolg eines fertigen Produkts schon frühzeitig zu erkennen. Ganz gleich, ob du gerade dabei bist, neue Produkte zu testen, eine Marketingkampagne neu zu gestalten, ein neues Logo einzuführen oder ein Treueprogramm zu starten, solltest du immer in Erwägung ziehen, dein Konzept vorab zu testen. Auf diese Weise erhältst du wertvolle Erkenntnisse über deine Kundschaft und kannst besser einschätzen, ob du in etwas investierst, das auch wirklich genutzt wird. 

Es ist wichtig, sich vor Augen zu halten, dass du nicht dein*e eigene*r Nutzer*in bist. Angesichts der sich immer schneller wandelnden Verbrauchertrends ist das Risiko, wertvolle Ressourcen in die Entwicklung einer bereits überholten Idee zu investieren, einfach zu groß. Um ein erfolgreiches Produkt oder eine nützliche Erfahrung zu entwickeln, solltest du stattdessen sicherstellen, dass deine Ideen sowohl bei bestehenden als auch potenziellen Kundschaften gut ankommen.

Wie sieht ein Beispiel für einen Konzepttest aus?

Stell dir vor, dein Produktteam trifft sich zu einem achtstündigen Brainstorming, um innovative Verbesserungen oder ein neues Produkt anzugehen. Dabei kämen zu viele Optionen zur Sprache, als dass du dir bei jeder einzelnen wirklich sicher sein könntest. 

Um herauszufinden, welche Konzepte sich wirklich für eine Umsetzung eignen, kannst du deiner Zielgruppe die folgenden Fragen stellen:

  • Löst das Produkt ein reales Problem für dich?
  • Gibt es bereits eine vergleichbare Lösung auf dem Markt, die diesen Bedarf deckt?
  • Würdest du mein Produkt im Vergleich zu Konkurrenzprodukten kaufen?
  • Wie würde dieses Produkt dein Leben bereichern?

Die Antworten auf diese Fragen helfen dir, dich leichter für ein Konzept entscheiden, das sich optimal für die Entwicklung deines Produkts eignet.

Die Durchführung eines Konzepttests wie im obigen Beispiel mag sich im ersten Augenblick aufwendig anfühlen, aber am Ende spart dein Unternehmen dadurch Zeit und Geld und verhindert kostspielige Nachbesserungen.

Was sind die Vorteile von Konzepttests?

Die Vorteile von Konzepttests scheinen mittlerweile zwar offensichtlich, aber man kann sie leicht aus den Augen verlieren. Als Spezialisten haben wir oft das Gefühl zu wissen, was das Beste für unsere Kundschaften ist. Das mag stimmen aber genau dann bringt dir ein Konzepttest den meisten Nutzen. Schließlich ist nichts falsch daran, deine ersten Überlegungen auf die Probe zu stellen. Das Risiko, wertvolle Zeit in eine noch ungeprüfte Idee zu stecken, ist dagegen einfach zu hoch.

Im Folgenden werden einige Vorteile von Konzepttests näher erläutert:

Die Gewissheit, zur richtigen Zeit an der richtigen Sache zu arbeiten

Es gibt viele Gründe, aus denen Unternehmen scheitern können, aber einer liegt auf der Hand: Ungeprüfte Funktionen werden höchstwahrscheinlich nicht den Bedürfnissen deiner Kundschaften entsprechen. Dabei kann die Entwicklung eines ungeeigneten Produkts großen Einfluss auf die Kundentreue, das Engagement und die Kundenbindung haben. 

Wenn du schnelle Konzepttests mit potenziellen Kundschaften durchführst, kannst du leicht herausfinden, ob deine Idee das anvisierte Problem lösen wird und ob sie wirklich benutzerfreundlich ist. Wenn du Tests während des gesamten Entwicklungsprozesses durchführst, lassen sich zudem viel Zeit, Geld und Personal für die Überarbeitung einer gescheiterten Idee einsparen.

Akzeptanz unter Stakeholdern schaffen

Das Testen von Konzepten bringt Kundenerkenntnisse ans Licht, die helfen, klügere und schnellere Entscheidungen zu treffen. Und diese Tests funktionieren in beide Richtungen. Indem du deine Ideen und Vermutungen testest, kannst du ihre Wirksamkeit beweisen oder widerlegen. Wenn du internen Stakeholdern zeigst, wie deine Zielkundschaften auf deine Ideen reagieren, werden sie dir garantiert zuhören.

Funktionen oder Verbesserungen aufdecken, die noch nicht berücksichtigt wurden

Es mag schwer sein, es zuzugeben, aber vielleicht entwirfst du etwas, das deinen Kundschaften oder deiner Zielgruppe überhaupt nicht gefällt. Konzepttests helfen dir, dich auf das jeweilige Problem und die bestmögliche Lösung zu konzentrieren. Beim Testen und Erfassen von Feedback stößt du möglicherweise auf eine Funktion oder Verbesserungsmöglichkeit, die du vorher nie in Betracht gezogen hast und von der deine Kundschaften sehr profitieren würden.

Wie wird ein Konzepttest durchgeführt?

Konzepttests können viele verschiedene Methoden beinhalten, sodass du die für dich sinnvollste auswählen musst. 

Quantitative Konzepttests

Klassischerweise werden Konzepttests in Form von Umfragen durchgeführt. Der Grund dafür ist, dass Umfragen ein effektiver Weg sind, um Feedback von deiner Zielgruppe zu erhalten, besonders wenn du sehr viele Menschen erreichen musst. 

Da Umfragen einfach zu erstellen und zu verbreiten sind, eignen sie sich hervorragend für alle, die ein Konzept bewerten möchten. Quantitative Daten liefern Informationen darüber, wie viele Menschen dein Konzept für gut befinden, oder Bewertungsskalen, die die Zufriedenheit im Hinblick auf eine Idee widerspiegeln, wodurch du herausfinden kannst, ob du auf dem richtigen Weg bist. 

Diese Daten erzählen dir aber nur einen Teil der Geschichte. Auch wenn du weißt, dass du auf dem richtigen Weg bist (oder auch nicht), ist es wichtig, die Gründe dafür zu kennen. Ohne die Hintergründe deiner Daten zu kennen, kannst du dir bei der Weiterentwicklung des Konzepts nie wirklich sicher sein, ob du nicht doch im Dunkeln tappst. Außerdem ist es schwierig, etwas umzusetzen, das gut ankommt, wenn man nicht weiß, warum es gut ankommt. 

Aus diesem Grund empfiehlt es sich, deine quantitativen Daten mit qualitativen Erkenntnissen zu verknüpfen.

Qualitative Konzepttests

Qualitative Konzepttests öffnen dir die Tür für weitere Erkenntnisse aus den oben genannten quantitativen Daten. Viele der heute gängigen Umfragelösungen haben ihre Grenzen. Du kannst jedoch auf bestimmte Software für Usability-Tests zurückgreifen, um all deine Konzepte zu testen – ganz gleich, ob es sich um ein visuelles Konzept, einen Text, ein persönliches Erlebnis oder etwas Physisches wie eine Verpackung handelt. 

Auf diese Weise ermöglichen dir Konzepttests, deine Zielkundschaft zu sehen und zu hören, wie sie deine Ideen einschätzt. 

So kannst du Konzepttests für deine jeweilige Rolle nutzen

Während Produktteams nur allzu vertraut mit Konzepttests sind, kann der Rahmen und die Logik hinter diesen Tests auch anderen Abteilungen innerhalb des Unternehmens zugute kommen. 

Konzepttests für Designer*innen

Eines der wichtigsten Hilfsmittel, auf das Designer*innen zurückgreifen können, ist Feedback. Es mag üblich sein, sich Feedback von seinen Kolleginnen und Kollegen einzuholen, doch sollten sich Designer*innen auch regelmäßig nach den Wünschen und Ansichten ihrer Nutzer*innen, Kundschaften und Zielgruppen erkundigen. Berücksichtige das Feedback deiner Zielgruppe während des gesamten Designprozesses, um sicherzustellen, dass du mit den sich ständig ändernden Trends Schritt hältst. Regelmäßiges Feedback ermöglicht dir, deine Entwürfe aus der Perspektive deiner Zielgruppe zu betrachten. Auf diese Weise kannst du deine Entscheidungen und alle weiteren Schritte validieren oder bei Bedarf rasch einen anderen Weg einschlagen, um eher bei deiner Zielgruppe anzukommen. 

Konzepttests für Fachkräfte im Bereich Marketing

Die meisten Marketing-Fachkräfte müssen zugeben, dass sie kein regelmäßiges Feedback von ihrer Zielgruppe einholen. Da es bislang extrem kostspielig war, Konzepte zu testen, mussten Marketing-Fachkräfte versuchen, aus den vorhandenen Mitteln das Beste herauszuholen. Außerdem werden sie eingesetzt, um die Leistung einer Kampagne zu messen, nachdem sie gestartet wurde. 

Das Testen von Konzepten ist für Marketing-Fachkräfte ein entscheidendes Hilfsmittel, denn es ermöglicht ihnen, Marketingideen schnell zu überprüfen, bevor sie Zeit und Geld in eine Marketingkampagne investieren, die nicht den gewünschten Nutzen bringen wird. 

Konzepttests für Produktmanager*innen

Produktmanager*innen sind wohl am vertrautesten mit der Anwendung von Konzepttests, das heißt aber nicht, dass sie bereits alle möglichen Vorteile ausgeschöpft haben. Für beste Resultate empfiehlt es sich, schon frühzeitig mit den Tests zu beginnen und das erhaltene Feedback in allen weiteren Feedbackschleifen aufzunehmen.

Konzepttests für HR-Personal

Investitionen in die Verbesserung von Mitarbeitererfahrungen können Unternehmen einen großen Mehrwert bringen. HR-Fachkräfte wissen, dass Mitarbeitende, die sich wirklich mit der Marke, für die sie arbeiten, identifizieren, diese Begeisterung leichter auf Ihre Kundschaften übertragen können. Von der Optimierung offener Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zur Unterstützung von Initiativen für Inklusion, Vielfalt, Gerechtigkeit und Zugehörigkeit (IDEB) und sozialer Auswirkungen können Konzepttests den HR-Teams helfen, die Mitarbeitenden besser einzubinden. 

Ein abschließendes Wort zu Konzepttests

Das Verhalten, die Stimmung und die Erwartungen von Kunden entwickeln sich rasant weiter. Sicher ist jedoch, dass Menschen und Unternehmen, die sich bemühen, ihre Kundschaften bestmöglich zu verstehen, ihre Bedürfnisse zu erfüllen und ein wertvolles Erlebnis zu bieten, mit ihren Angeboten und Leistungen erfolgreich sein werden.

Indem du Konzepttests nutzt, wird es dir möglich sein, Verständnislücken gegenüber deinen Kundschaften zu schließen. 

Egal, ob es sich um physische oder digitale Produkte handelt, die Wahrscheinlichkeit, dass du die Erwartungen deiner Kunden erfüllst oder sogar übertriffst, ist größer, wenn du das Kundenfeedback während des gesamten Entwicklungsprozesses berücksichtigst – vom Konzepttest bis zur Bereitstellung. Nur dann wirst du Lösungen und Erfahrungen schaffen können, die dem entsprechen, was sich deine Kunden wünschen. 

 

Blog Newsletter

Insights that drive innovation

Get our best human insight resources delivered right to your inbox every month. As a bonus, we'll send you our latest industry report: When business is human, insights drive innovation.

About this author:

Solutions Consultant, UserTesting
Thomas arbeitet mit CX-Experten aus allen Branchen zusammen und hilft ihnen, ihre Customer Experience-Initiativen über die UserTesting-Plattform zum Leben zu erwecken.